Schülermeinungen

„Ich bin mit der Optonia super zufrieden. Das Verhältnis zwischen Schülern und Dozenten ist wie eine kleine Familie. Man lernt viel in der Theorie und hat sehr viele Möglichkeiten Praxis zu üben, auch nach dem Unterricht. Und auch ein Partygebäude gibt es hier: den Bunker! Bin froh hier zu sein! ☺

Sebastian Fleischmann, 2019

„Ich bin sehr zufrieden mit der Schule. Die Dozenten sind alle sehr nett und bereiten uns gut auf die Prüfungen vor. Es ist ein sehr familiäres Ambiente zwischen den Schülern sowie den Dozenten. Die Freizeit ist gut gestaltet mit Lerngruppen sowie den Bunkerpartys. Insgesamt finde ich , dass die Optonia eine sehr gute Meisterschule ist und ich würde sie auf jeden Fall weiterempfehlen!“

Melanie Haar, 2019

„Die Optonia bietet eine super Vorbereitung aus alle Prüfungsteile der Meisterprüfung. Die Dozenten sind alle sehr nett und vermitteln ihr Wissen auf einer guten verständlichen Weise an die Schüler.“

Sabrina Weiß, 2019

„Meine Entscheidung für die Optonia stand relativ schnell fest, da mir die familiäre Atmosphäre zur Zeit der Überbetrieblichen schon immer gut gefallen hat. Zum jetzigen Zeitpunkt haben sich meine Eindrücke bestätigt und ich kann noch hinzufügen, dass die Dozenten sehr freundlich sind und guten Unterricht halten.“

Lena Schumacher, 2019

„Gute Vorbereitung auf die Meisterprüfungen, keiner wird auf der Strecke gelassen. Tolle Atmosphäre. Die Bunkepartys sind das Highlight des Monats, man hat hier einfach eine super Zeit, die ich nicht mehr missen möchte!“

Celina Kriegesmann, 2019

„Das angenehme Klima zwischen Dozenten und Schüler ist authentisch und überzeugend. Der Zusammenhalt ist deutlich zu spüren. Dozenten und Schüler ziehen gemeinsam an einem Strang um das große Ziel, Meister im Handwerk, zu erreichen. Die Dozenten überzeugen durch ihrer fachmännischen Kenntnisse.“

Marco Seuß, 2019

„An der Optonia wird großer Wert auf eine umfangreiche, qualitativ sehr hochwertige Ausbildung gelegt. Das Team ist sehr kompetent und hat stets ein offenes Ohr. Man bekommt das Gefühl, Teil einer großen Familie zu sein.“

Christian Drömer, 2019